ASBH Bereich Hamburg e.V.

Gemeinsamkeit macht Mut




25jähriges Jubiläum

Gemeinsam sind wir stark – 25 Jahre ASBH Hamburg

Das war wirklich ein schönes Fest, 25 Jahre ASBH: Gemeinschaft, Zusammengehörigkeit, der eine ist für den anderen da. Ein wirklich schönes Gefühl, dazuzugehören, dabei zu sein und mitzumachen!

Und jeder war gekommen! Viele, die man lange nicht gesehen hatte, einige, die man von der ersten Geburtstunde des Kindes her kannte und die einen über Jahre begleitet hatten, andere kannte man über Mobilitäts-Kurse, von Krankenhausaufenthalten, von gemeinsamen Wochenenden oder auch von der Bank in der Turnhalle. Auch war es schön, einige der Eltern zu treffen, die diesen Verein ins Leben gerufen haben, noch mal zu sehen, wie viel Mut und Entschlossenheit sie hatten, und wie notwendig es war, diesen Schritt zu tun.

Deswegen können wir solche Feste feiern, weil uns soviel verbindet, weil wir so eine gute Basis haben.

Und dann die breite Unterstützung, die wir von außen bekommen, die Menschen, die das Netzwerk mittragen und verstärken. Das hat mich nachhaltig berührt und mich zutiefst gefreut! Denn es ist auch ein Abbild der Gesellschaft, wo Menschen füreinander da sind, sich unterstützen und gemeinsam etwas auf die Beine stellen. Und zwar nicht in Theorie, sondern „in echt“ (wie man hier sagt), greifbar, erlebbar, unmittelbar.

Und ganz schön zu sehen, waren die Freundschaften zwischen den jungen Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern. Ein Höhepunkt waren für mich die schönen Beiträge und die Filme von ihren Freizeiten, die bestimmt nur ein kleiner Ausschnitt von dem waren, was sie sonst so unternehmen.

Das Fest hat mir wieder so richtig Schwung gegeben, so dass ich mal wieder weiß, wie gut es ist, sich zu engagieren. Weil es nämlich das ist, von dem so viele was haben – und – weil es mir Spaß und Freude bereitet!

Astrid Korth
Juli 2009