ASBH Bereich Hamburg e.V.

Gemeinsamkeit macht Mut



Spina bifida, Hydrocephalus:
ein Leben mit Hindernissen


Betroffene mit Spina bifida/Hydrocephalus und ihre Familien müssen:

  • häufig Fachärzte (Chirurgen, Neurologen, Orthopäden, Urologen) aufsuchen

  • zahlreiche und lange Krankenhausaufenthalte (oft verbunden mit Operationen)auf sich nehmen

  • regelmäßig an Langzeittherapien teilnehmen

  • enorme Hindernisse im Alltag, in der Schule und im Beruf überwinden

  • mit der eingeschränkten Mobilität leben



Gemeinsam geht es leichter!

Allein auf sich gestellt ist jede Familie mit diesen Problemen überfordert. Deshalb hat es sich die ASBH Hamburg zur Aufgabe gemacht, Menschem mit Spina bifida und Hydrocephalus sowie ihre Familien zu unterstützen. Wir kümmern uns vor allem auch um alle Fragen der medizinischen Versorgung und Gesundheit.

Dieses Ziel verfolgen wir durch:

  • Austausch von Erfahrungen in Elterngruppen und Stammtischen

  • Durchführung von Sommer- und Wochenendfahrten

  • Vermittlung von Kenntnissen über Spina bifida und Hydrocephalus

  • Aufklärung über medizinische Versorgungsmöglichkeiten

  • Beratung zu speziellen Fragen ( psychosoziale Themen, Rehabilitation, Integration)

  • partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Fachpersonen

  • Interessenvertretung der Betroffenen gegenüber Behörden und Institutionen

  • Öffentlichkeitsarbeit